Loading...

Sommerakademie

unser Tanzangebot für Ihren Urlaub zuhause!

Wenn Ihnen ein Tanz besonders viel Spaß macht, oder Sie neue Tänze und Figuren erlernen möchten, ist unser Ferienprogramm der Sommerakademie genau das Richtige für Sie! In mehr als 70 Workshops können Sie einzelne Tänze vertiefen, erweitern oder auch neu kennen lernen und Ihre Souveränität auf dem Tanzparkett verbessern und stärken. Vielleicht möchten Sie ja auch Freunde zum Schnuppern mitbringen – wir freuen uns auf Sie!

 

Neben den klassischen Gesellschaftstänzen, wie Langsamer Walzer, Tango, Foxtrott, Slowfox, Blues, Boogie, Jive, Cha Cha, Rumba, Samba, Salsa, und Discofox, finden Sie hier weitere aktuelle Tänze:

 

Bachata und Merengue – Latino-Tänze, die zu jeder Salsa-Party gehören. Die Tänzer wirbeln ausgelassen und fröhlich übers Parkett (Merengue) oder kommen sich bei den gefühlvolleren Liedern des Bachata tänzerisch näher.

 

Discochart/ Charles – wird in enger Tanzhaltung zu meist etwas langsamerer Discomusik getanzt. Im Film „Dirty Dancing“ tanzten ihn die Animateure des Ferienlagers bei ihren privaten Partys.

 

Nichtclub Two Step – ein perfekter Tanz für langsame, romantische Musiken mit fließenden, eleganten und gleitend aussehenden Bewegungen.

 

Swing – bei uns in verschiedenen Facetten: Blues, Boogie, Foxtrott und
Lindy Hop – Tanz zu den swingenden Melodien der amerikanischen Big Bands der 30er- und 40er Jahre im mittleren bis schnellen Tempo. Dieser Swing erlebt seit Jahren ein großes Comeback – Tom Gaebel, Michael Bublé, Vintage Vegas und viele Künstler mehr locken uns mit ihren Songs aufs Tanzparkett.

 

Rock´n´Roll – der Klassiker der 50er – und 60er Jahre – ein absoluter Evergreen, der auf keiner Party fehlt.

 

West Coast Swing – ein seit den 30er Jahren im Westen der USA beliebter Tanz findet jetzt auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Dieser Tanz bietet viele kreative Kombinationsmöglichkeiten zu unterschiedlichen Musikrichtungen. Wurde er ursprünglich vorwiegend zu relativ langsamem Blues und Swing getanzt, so lieben es jetzt auch die Fans, wenn aktuelle und schnellere Musik aus den Charts auf die Fläche lockt.

 

Tango – ursprünglich in Argentinien entstanden und zunächst in Europa wegen der intimen Tanzfiguren und -posen verpönt, wird bei uns seit Jahren immer beliebter und gehört schon lange zu unserem Standardprogramm (Tango Argentino). Als „Eurotango“ möchten wir aber auch die ehemals klassische Form des Tango weiter leben lassen.

 

Pendelwalzer – für alle, die sich beim schnellen Dreivierteltakt nicht nur schwindelig drehen möchten, geben wir attraktive Alternativen auch für die kleinere Tanzfläche.

 

Step – der Klassiker des Solotanzes reizt immer wieder alle Generationen – einmal tanzen wie Gene Kelly und Fred Astaire oder wie die Tap Dogs und Lord of the Dance.

 

Hip Hop – nicht nur etwas für die ganz Jungen. Wenn die Musik gefällt, möchte man sich gern stilgerecht dazu bewegen – da sind Sie bei uns richtig.

 

Line Dance – Sie tanzen einzeln in der Gruppe in Reihen und Linien vor- und nebeneinander eine passend zur Musik erstellte Choreografie.

Schritt 1

Kurs aussuchen

Schritt 2

Jetzt anmelden